AKTUELLES

Gesellschaft für Exilforschung

 

Jahrbuch Exilforschung 2020: Themenband Nachexil
(hg. v. Bettina Bannasch und Katja Sarkowski)

Der Band setzt sich zum Ziel, die Facetten der kulturellen Verarbeitung nachexilischer Erfahrungen in unterschiedlichen sprachlichen, geographischen und historischen Kontexten herauszuarbeiten.  //  Call for Papers bis 03. Mai 2019

 

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Frau Judith Kerr

Am 18. März 2019 um 18:30 Uhr verleiht die Gesellschaft für Exilforschung e.V. der weltbekannten Autorin Judith Kerr in der Wiener Library in London die Ehrenmitgliedschaft.  //  Weiter Lesen!

 

Exil(e) und Widerstand

Jahrestagung 2019 der Gesellschaft für Exilforschung e.V. in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung vom 20. bis 22. Juni 2019 in Frankfurt (Oder)  //  Weiter Lesen!

 

Doktorand/innen-Workshop

Doktorand/innen-Workshop  im Zusammenhang mit der Jahrestagung 2019 der Gesellschaft für Exilforschung e.V. in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung und dem Axel Springer-Lehrstuhl für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder am 20. Juni 2019 in Frankfurt (Oder)  //  Weiter Lesen!

 

Von, mit und für Geflüchtete? Reflexionen über historische und aktuelle Projekte unter gendertheoretischer und praxeologischer Perspektive

Tagung des Instituts für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Hildesheim in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft „Frauen im Exil“ in der Gesellschaft für Exilforschung e.V. am 22. und 23. November 2019  //  Weiter Lesen!

 

Neuer Nachrichtenbrief Nr. 52 / Dezember 2018

Die Ausgabe Nr. 52 / Dezember 2018 des Neuen Nachrichtenbriefs  steht als pdf-Datei zur Verfügung.

 

Exilforschung - Ein internationales Jahrbuch - Band 36/2018

Ausgeschlossen - Staatsbürgerschaft, Staatenlosigkeit und Exil  //  Weiter Lesen!


Frauen und Exil - Band 10/2017

Fluchtorte - Erinnerungsorte. 
Sanary-sur-Mer, Les Milles, Marseille.  //  Weiter Lesen!

 

Renata von Hanffstengel (1934 - 2018)

Am 23. November 2018 verstarb Renata von Hanffstengel. Sie wurde am 29. August 1934 als Tochter einer Mexikanerin und eines deutschen Beamten geboren. Mit nur 19 Jahren verließ sie im Jahr 1953 Deutschland, um die amerikanische Seite ihrer familiären Herkunft kennenzulernen. Ihr Weg führte über Kanada, die USA und schließlich nach Mexiko – dem Land ihrer Vorfahren.  //  Weiter Lesen!

 

Andrea Reiter (1957 – 2018)

Am 14. November 2018 ist Professorin Andrea Reiter in Southampton ihrer Krebskrankheit erlegen. Mit ihrem frühen Tod verliert die Gesellschaft für Exilforschung eine hoch geschätzte und beliebte Kollegin.  //  Weiter Lesen!

 

Petition für die Erhaltung des Botanischen Gartens der Universität Istanbul
Weiter Lesen!

 

Petition des Vorstands der Gesellschaft für Exilforschung e.V. zum Exil während der NS-Zeit und zur aktuellen Flüchtlingssituation //  Weiter Lesen!

 

 

Andere Institutionen

 

„Imaging Emigration – Translating Exile: Kulturelle Übersetzungsleistungen und Wissenstransfer entlang alternativer Fluchtrouten von und durch Österreich“

Tagung  von Susanne Korbel (Universität Graz) und Philipp Strobl (Universität Innsbruck) vom 01. bis 03. April 2019  an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Zentrum exil.Arte  //  Weiter Lesen!

 

In Global Transit: Forced Migration of Jews and other Refugees (1940s-1960s)

Conference at GHI West and The MAGNES Collection of Jewish Art and Life at the University of California, Berkeley; May 19-22, 2019  //  Weiter Lesen!

 

Modernism in Migration: Relocating Artists, Objects, and Institutions, 1900–1960

Unter diesem Titel soll die diesjährige Novemberausgabe der Zeitschrift Stedelijk Studies des Stedelijk Museum Amsterdam als Begleitung zu der Ausstellung „Migranten in Paris“ (September 2019 bis Januar 2020) erscheinen.  // Call for Papers

 

Aktuelle Publikation

Museumsjournal 01/2018:
Exil – Verlorene Heimat  //  Weiter Lesen!

 

„EXIL.
 ERFAHRUNG UND ZEUGNIS“

Dauerausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek  //  Weiter Lesen!


Netzwerk Flüchtlingsforschung

Multi-disziplinäres Netzwerk von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in Deutschland, die zu Zwangsmigration, Flucht und Asyl forschen, sowie internationaler Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die diese Themen mit Bezug zu Deutschland untersuchen  //  Weiter Lesen!